Planung – Anforderung ans Feldstück

Am Beginn der Planungsphase ist es wichtig sich über die Standortwahl und die Anbaumethode schlüssig zu werden. Möchte man die Pflanzen direkt im Boden oder im Substrat kultivieren?

Weitere wichtige Faktoren, die beachtet werden sollten, sind in erster Linie die Anforderungen ans Feldstück. Die wichtigsten Punkte bei der Standortwahl, sind die Bewässerungsmöglichkeiten, die Bodenbeschaffenheiten und die Lage. Das ausgewählte Feldstück sollte, wenn möglich, einen windgeschützten Standort haben.

  • Bei der Fruchtfolge werden als Vorfrucht Getreidesorten wie Weizen, Gerste und Mais empfohlen, wohingegen zum Beispiel Kulturen wie Kartoffeln, Sonnenblumen oder Zuckerrüben vermieden werden sollten.

 

  • Nicht unbeachtet werden, sollte ebenfalls die Vorlaufzeit bei einer Tunnelanschaffung. Der Aufwand für die Beratungszeit, Lieferzeit und Aufbauzeit des Tunnels sollten berücksichtigt werden.

 

  • Neben Investitionskosten, die bei der Anschaffung eines Folientunnels auf einen zukommen, ist der gesicherte Absatz ein weiterer Vorteil. Durch den geschützten Anbau kann man mit sicheren Erträgen und längerem Erntezeitraum rechnen. Die Erdbeeren werden in etwa 15-21 Tage früher reif, je nach Region. Im Vergleich zum Freiland, kann man mit dieser Anbaumethode um 10-20% mehr Ertrag erzielen.
 
Zu beachten:
  • Anforderungen ans Feldstück
    • Bewässerungsfähig
    • Windgeschützt
    • Vorfrucht
    • Bodenuntersuchung/Geringer Krankheitsdruck
  • Vorlaufzeit
  • Gesicherter Absatz
    • Menge und Zeitraum
  • Investitionskosten
    • Folientunnel 5 – 10 €/m²
    • Regenkappen 4 – 10 €/m²
    • Folienblock 20 €/m²
    • Glashaus 70 – 120 €/m²
    • Substratrinne 10 €/lfm
    • Stellagen mit Tropfschlauch 7 – 8 €/lfm
    • Bewässerungsanlage 10.000 €+
    • Maschinenpark

 

  • Um den Wasser- und Lufthaushalt gut regulieren zu können, sollte der Boden eine lockere Struktur besitzen. Bei einer ausreichenden Nährstoffversorgung ist zu beachten, dass die Hauptmasse der Wurzeln in den oberen 20cm liegt und die Durchwurzelung bis zu 100cm in den Boden reichen kann. Zur Information kann eine Bodenuntersuchung bzw. Analyse der Vorkulturen sehr aussagekräftig sein. Eine Bodenverdichtung ist unbedingt zu vermeiden, da diese zu Ertragsdepressionen führt. Zu berücksichtigen gilt ebenfalls eine Vermeidung von Staunässe, da diese Krankheiten fördern kann. Ebenfalls sollte nach Möglichkeit kein spätfrostgefährdeter Standort gewählt werden.

 

  • Das Auspflanzen von Topfgrünpflanzen ist von Ende Juli bis Ende August möglich.

Empfohlene Tunnelanordnung

 

 

Was wird benötigt?

 

  1. Verschiedene Spezial-Maschinen (Damm formen, Folie legen, Erdanker eindrehen, …)
  2. Mulchfolie
  3. Tropfschlauch
  4. Düngeeinspeisung
  5. Dünger
  6. Grün- oder Topfgrünpflanzen
  7. Pflanzenschutz
  8. Tunnelsystem
  9. Vlies
  10. Hummeln
  11. Stroh